Weg von Facebook – aber wo bekomme ich in Zukunft meine Infos her?

Facebook war für mich bis vor kurzem die Hauptquelle für interessante Informationen. Nachrichten werden geteilt, Bands geben ihre Konzerttermine bekannt, Blogs berichten dass neue Artikel erschienen sind. Und falls ich von Facebook weg gehen sollte, will ich nur ungern auf diese Informationen verzichten…

Früher einmal, vor Facebook, hatte ich mich schon mal mit RSS-Feeds beschäftigt. Das sind kurz gesagt einfach strukturierte Dateien die von Webseiten manchmal automatisch generiert werden. Auch dieser Blog generiert einen RSS-Feed – und die meisten anderen Webseiten die über WordPress realisiert werden auch.

Viele Webseiten weisen mit dem RSS-Symbol RSS-Symbol auf das Vorhandensein eines RSS-Feeds hin. Leider aber nicht immer. Ich nutze als Webbrowser meistens Firefox. Und Firefox kann mich auch direkt auf einen RSS-Feed hinweisen, wenn die Webseite im Quelltext den Hinweis auf den Feed enthält. Es bedarf nur eine kleine Anpassung: Unter Menü (die drei wagrechte Striche) auf Anpassen klicken, das RSS-Symbol neben die Adresszeile ziehen und Anpassung abschließen klicken. Wenn das dunkelgrau hinterlegt ist kann man draufklicken und den gewünschten Feed ansehen bzw. abonnieren.

Das Problem ist nur: Inzwischen gibt es leider auch einige Bands (wie z.B. Blindside), die keine eigene Webseite mehr betreiben – sondern sich nur auf Facebook verlassen. Und offiziell bietet Facebook auch keine RSS-Feeds an. Aber es gibt zumindest zur Zeit noch die Möglichkeit an den Versteckten RSS-Feed ranzukommen. LottaLeben.de bietet z.B. einen RSS-Feed für Facebook-Seiten-Generator an – mit dem ich mir einen Blindside-RSS-Newsfeed  generieren konnte. Wie lange dieser Feed allerdings funktioniert weiß niemand – anfang Februar hatte Facebook den RSS-Feed schonmal für ein paar Tage abgeschaltet…

Update: Dieses abschalten Anfang Februar war von Facebook wohl so eine Art Warnschuss dass man sich nicht auf den Feed verlassen soll. Inzwischen ist er wohl endgültig abgeschalten

Richtig nützlich werden diese Feeds aber erst, wenn sie in Feedreadern abonniert werden. Der Feedreader lädt den Feed immer wieder nach und meldet wenn es was neues gibt. Dadurch ist es relativ einfach möglich up to date zu bleiben und immer auf dem Laufenden zu bleiben was gerade so abgeht – ohne den Aufwand täglich duzende Webseiten nach Neuigkeiten abzusurfen.

In den nächsten Tagen kommt ein Artikel über den Feedreader den ich verwende.

Ein Gedanke zu „Weg von Facebook – aber wo bekomme ich in Zukunft meine Infos her?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.