Archiv der Kategorie: Music

Jetzt hängen sie an der Wand

Als ich am Samstag im Soundland war wo ich mir meine Tele gekauft habe hab ich noch ein paar andere Sachen mit gebracht. Ein WahWah-Pedal als Geburtstagsgeschenk,  den Koffer zu meiner Gitarre, ein paar Ersatzsaiten und Pleks – und auch drei Wandhalter. Nur ist es Blöd 6 Löcher in ne Wand zu Bohren – deshalb hab ich mich dazu entschieden die Wandhalter auf ein Brett zu schrauben. Bei einem Blick in unsre Scheuer ist mir dann gleich ein schönes Brett ins Auge gestochen. Die Rinde war noch dran, es war uneben und der Holzwurm hatte sich dran zu schaffen gemacht – aber trotz allem schöner als alles andere was da so rumstand. Also hab ich mich das erste mal seit vielen Jahren wieder dran gemacht was aus Holz zu machen. Die Rinde wurde runtergeschält, Beste mit dem Stechbeitel entfernt. Danach das Brett mit dem Bandschleifer glatt geschliffen. Gestern durfte das Brett dann saunieren – um die restlichen Holzwürmer die vielleicht noch drin gewesen sind zu eliminieren. Heute wurde es eingeölt – und jetzt hängt es an der Wand – mit drei Instrumenten dran. Hier sind zwei Bilder:

GitarrenbrettGitarrenbrett mit Instrumenten

Ich habe eine Neue!

Tom würde sagen, dass er eine neue Frau hat, für mich ist es einfach eine E-Gitarre. Eine Telecaster von Fender. Meine erste. Zum Glück sind grad unsere Mieter alle im Urlaub – da kann ich gleich richtig mit Üben anfangen und muss den Amp nicht so arg leise machen. Und Üben muss ich. Schließlich hab ich schon in drei Wochen die erste große Show mit ihr. Angefangen hab ich mit Perfect Family von Bleach, mit Songs von den Supertones wird es weitergehen. Hier noch ein Bild:Meine Telecaster

Rock on the Rock

Triplet @ Rock on the RockYeah – es war wirklich richtig cool. Hab mir zwar auf der Fahrt nach Italien nen Sonnenbrand am linken Arm geholt weil ich erst zu spaet gemerkt hab, dass der von der Sonne durch das offene Fenster durch verbrannt wurde, aber inzwischen gehts wieder.

Wir waren die einzigen beim ROTR die mit Wohnwagen da waren… Ziemlich spiessig – aber eigentlich richtig cool.

Zum Festival: Am Donnerstag Abend ging noch nicht viel. DJ Hoolio und der MC dazu aus UK haben ihre einzige Mainstage-Show abgeliefert. Spaeter waren die nur noch als Lueckenfueller auf der Sidestage zwischen den Mainstage-Acts zu sehen – waren aber eigentlich ganz gut. Danach folgte der erste Auftritt von Rivelino. Waere sehr cool die mal in Deutschland zu sehen. Hammer Stimme und coole Band! Am Freitag Abend ueberzeugten Triplet und Reform the Resistence auf ganzer Linie. Waren einfach auch menschlich sehr nett. Man hatt die Leute immer wieder auch so auf dem Gelaende getroffen – das war einfach klein und ueberschaubar. Am Samstag Abend ueberraschen dann zuerst Snakebreak9 – die koennte man auch mal in Ssueddeutschland sehen. Danach ein Hammerkonzert von Verra Cruz. Hab die dieses Jahr ja schon in Frankfurt vor Switchfoot und beim Balinger-Rockfestival getroffen – aber diese Show uebertraf die anderen bei weitem. Viel kontakt mit dem Publikum – cooler Sound mit den Lap-Steels und vor allem die Stimme… Das gabs dann heute Morgen beim Gottesdienst nochmal. Verra Cruz wurde dabei von der Saengerin von Triplet und einem Saenger von ner italienischen Band unterstuetzt. Die Predigt war auch cool. Bob Beemann predigte ueber David und Petrus. Dass Gott mit so Suendern wie denen einiges geschafft hat und dass er wenn er mit ihnen arbeiten konnte auch uns mit unseren Fehlern nutzen will. Danke Danny & Team fuer dieses WE!

Jetzt sind wir fuer eine nacht af nem Campingplatz in Arco und hoffen, dass morgen in Torbole ein Platz fuer uns frei wird…
Ich werde diesen Beitrag noch irgendwann mit Links und vielleicht morgen (wenn’s klapp) mit nem Bild ergaenzen. Grad will der Kartenleser nicht.

Sonst bin ich ab Agust wieder zuhause. Jetzt kommen erst noch eineinhalb Wochen Gardasee – yeah!
PS: Diese Terminaltastaturen gehoeren aus Eronomiegruenden verboten!!!!

Edit: Nach einer Woche zuhause ist es geschafft – die Links und ein Bild wurden eigefügt.

Prüfungen sind vorbei!

Yeah – vorher Info 2 geschrieben – jetzt ists vorbei. Das was ich geschrieben hab reicht vermutlich nur knapp um zu bestehen – aber ich hoffe auf das was ich nicht geschrieben habe. Warum das? Die Letzte Aufgabe war eigentlich ganz Nett. Wir hätten ein Datenflussdiagramm malen dürfen. Eigentlich ganz einfach. Das hätte ich auch gerne getan. Nur leider stand die Lösung schon auf dem Blatt! Und das nicht nur bei mir, sondern bei jedem. Jetzt hoffe ich, dass die Aufgabe entsprechend nett gewertet wird und wir auch für diese Aufgabe Punkte bekommen… Wenn nicht wirds doch eng…

Nachher gehts den Wohnwagen holen um ihn dann zu Packen für den Urlaub. Außerdem noch in die Kirche – wo für den Sonntag geprobt wird. Weil da wird die Kirche zur Begrüßung unserer neuen Konfirmanden und unseres Jugendreferenten gerockt. Yeah!

unplugged geht weiter

Nachdem die von mir organisierte smallstage leider nicht so gut besucht war wie die unplugged-Show von Claas und Florian, gibts jetzt wieder was für die unpluggedshow-Fans. Am 05.10.07 kommet Sarah Brendel ins Gemeindehaus nach Scharnhausen. Mit dabei sind Return und tash – eine Combo um den Issue-Drummer Seimen „korfu“ Schaller. Eine Homepage gibts erst ab mitte August – trotzdem freue ich mich wenn auch schon jetzt für das Event geworben wird. zum Beispiel mit diesem Banner:

Rockstage-Banner

Eine Einbauanleitung zum Verlinken gibt’s da.

es geht weiter mit unplugged-shows!

Nachdem die smallstage leider nicht so gut besucht war, gibts jetzt wieder was für die unpluggedshow-Fans. am 05.10.07 kommt Sarah Brendel ins Gemeindehaus nach Scharnhausen. Mit dabei sind Return und Tash – eine Combo um den Issue-Drummer Simon Schaller. Einen Homepage gibts ab mitte August – vorher müssen diese Infos reichen 😉

Prüfungen des 2. Semesters

Morgen früh fangen sie an. Zuerst ET2. Ob ich zu Mathe geh weis ich noch nicht – vielleicht sollte ich lieber elektronik und Physik lernen. nur Ca läuft glaub ich ohne größere Probleme. Info2 werd ich mir einen Tag vorher reinziehen. Das ganze theoretische Zeug nervt einfach nur. Ich hoff des passt so. Meine Hoffnungsschimmer: am 13.07., dem Tag der letzten Prüfung spielt Daniel Benjamin Umsonst und Drausen in Reutlingen – Yeah! Einen Tag spätzer ist dann Hänssler Summer Jam mit KAT (erst vor ein paar Tagen in Fellbach gesehen – HAMMER!), On a Mission (deren Homepage zur Zeit sehr dürftig ist), September Leaves (Hört sich nach chilligem Indie-Gitarren-Pop an), Danny Fresh (der ex-Scharnhäuser von W4C) und angeblich gutem BBQ. Und ein paar Tage danach an den Gardasee. Jetzt nur noch bis dahin überleben, viel Wissen in den Kopf reinpumpen und mit den gedanken noch nicht soweit abschweifen.

Wichtige Erkentniss des heutigen Tags: Vielleicht sollt ich langsam vom Konzept ein paar Tage vorher lernen reicht abweichen…

smallstage – nachklapp

Auf die Frage „Wie war’s“ im Sound7-Forum

Für die Bands war es nach deren Aussagen gut – für meinen Geschmack waren deutlich zu wenig Gäste da. 

Ich möchte eigentlich die Smallstage-Konzertreihe weiterführen – aber in Zukunft wohl nur noch so, dass Zuschauer einen Grundeintritt zur Kostendeckung für Werbung, Verpflegung und Technik zahlen müssen, dessen eventueller Überschuss an die Bands geht. Gage wird es aber nur noch auf Hut geben. Konzerte mit Smallstages mit Bands, die von Anfang an eine bestimmte Gage oder ein Fahrtgeld wollen wird es deshalb nicht mehr geben. Ist zwar eigentlich nicht fair – aber leider für mich die einzige Möglichkeit eine solche Konzertreihe weiterzuführen.Herzlich bedanken möchte ich mich bei einer Band, die auf ihr Fahrtgeld verzichtet hat – obwohl sie es wie alle anderen Bands sicher verdient hatten, bei Zuschauern, die mehr Eintritt gezahlt haben als sein musste (Es wurde Spaßeshalber ein Seniorentarif mit 10€ eingeführt nachdem die nachfrage nach Seniorenermäßigung aufkam) und bei einem Mitarbeiterteam, das teilweise nicht nur Eintritt zahlt – sondern auch sonst vieles finanziell Mitträgt.