Mein Handy (1)

Meist mag ich mein Handy. Es behält meine Termine und Aufgaben, es navigiert mich zielsicher auf den Straßen – und ich kann damit Telefonieren. Kurzum: Es ist toll.

Aber manchmal mag es mich auch nicht. Spuckt einfach nur knallhart die Fakten aus. Ganz ungefragt. Z.B. wenn man den Wecker stellt: „Noch 4:44 bis Alarm“. Dann mag ich mein Handy nicht.

7 Gedanken zu „Mein Handy (1)“

  1. Stimmt nicht – Ich hab den Wecker gestellt bevor ich das hier verfasst hab. Die Effektive Schlafzeit war dadurch dann noch kürzer – und wurde wegen erhöhtem Druck auf der Blase ein paar Stunden später noch weiter verringert…

  2. Dafür war das Handy zum Glück nicht verantwortlich – sondern Literweise Coke die ich gebraucht hab mich bis dahin fitt zu halten um den lustigen Abend zu erleben. Und ja, es war wirklich Cola, ich hatte nämlich die Freude nachts um drei aus Pforzheim zurück zu fahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.