Schaut’s euch an: Die Flughafenerweiterungspläne mit Einflugschneiße in Google Earth

Eine Nachricht an alle die es interessiert was die netten Herren vom Flughafen so planen. Datei Downloaden, Google Earth Starten, Datei in Google Earth öffnen, alle Dateien anzeigen (Dateityp: All Files) – und aufregen. (Funktioniert leider nicht mit der Linux-Version von Goole Earth)

http://mitglied.lycos.de/ngfreak/Nord-Sued-Variante-TS.gpx

Ich könnt kotzen.

3 Gedanken zu „Schaut’s euch an: Die Flughafenerweiterungspläne mit Einflugschneiße in Google Earth“

  1. 2 Sachen dazu:

    1. Die Fluggastzahlen des Flughafens sind ruecklaeufig (gestern veroeffentlicht). Das ist ein Totschlagargument gegen den Ausbau.

    2. Fliegen wollen wir trotzdem immer, schnell und billig. Und wenn es nicht direkt vor der Haustuer waere, wuerde man sich nicht mal aufregen -> mir fehlt die sachliche Argumentation auch von Seiten der Flughafengegner!

    Rolf

  2. Hi Rolf,

    hast du mir zu 1 nen Link? ich finde im Netz nur ne Pressemeldung vom 13. Februar…

    Zu 2: Ich bin bisher 2 mal geflogen. Einmal mit Ryanair nach Spanien und zurück (vielleicht erinnerst du dich). Das war ne Freizeit wo ich mit bin weil ich bei der Freizeit dabei sein wollte, nicht weil ich nach Spanien wollte (auch wenn das durch mein Verhalten damals vielleicht nicht so rübergekommen ist…).

    Was hast du gegen das Argument, dass wenn ein Fairer Wettbewerb zwischen Flugzeug und Schiene (Stichwort Besteuerung von Kerosin) es wohl nicht mehr ganz so billig wäre und es sich vielleicht dann nich mehr ganz so lohnen würde?

    Dass die 3.-Besten Ackerböden Deutschlands zu einem enormen teil dafür geopfert werden müssten ist vielleicht mehr ein ideologisches Argument als ein Volkswirtschaftliches – aber trotzdem sachlich.

    Und dass ein erhötes Lärmaufkommen auch Stress verursacht was der Gesundheit nicht gerade zu gute kommt kannst du doch auch nicht abstreiten – oder?

    MfG,

    Jonathan

  3. Hi,

    also zum 1. Punkt: Ist irgendwie nicht mehr online, aber das stand in der EZ. Haste vielleicht ja auch noch rumliegen, muesste wohl die vom 14. sein.

    zu 2. okay, dann kannst du dich da raus nehmen und mein „alle“ als unzulaessige Pauschalisierung betrachten. 🙂

    zu Flugzeug-Schiene: Dazu hab ich nichts gesagt, oder? Es ist aber ziemlich kurzsichtig zu glauben da koennte Deutschland alleine was dran drehen. Ist aber genug Stoff fuer ne Extradiskussion.

    zu den Boeden -> Ideologie ist das richtige Stichwort.

    auch die Sache mit dem Stress stimmt natuerlich.

    Ein Punkt der nachweislich an der Realitaet vorbeigeht ist die Kritik der Billigflieger. Die Inlandsfluege der Billigflieger sind naemlich eben gerade nicht fuer Touristen sondern fuer Geschaeftsleute. Dieser Punkt ist einfach unsachlich, man kann nicht pauschal alles auf die Billigflieger schieben. Genauso mit den Urlaubsmaschinen. Alle schreien, aber viele (du ja nicht, wie oben bemerkt) fliegen dann doch in den Urlaub. Da vermisse ich ganz klar die noetige Ehrlichkeit. Und wenn man mal die Sache nuechtern betrachtet, kann man auch genug sachlich untermauerte Thesen gegen den Ausbau finden. Nicht nur Stammtischparolen, die den Politikern in Stuttgart sowieso egal sind.
    Viele Dinge davon werden ja auch diskutiert, da geb ich dir recht. Ich kann auch verstehen das die Emotionen hoch kochen, aber mit einer sachlichen Argumentation erreicht man meiner Meinung nach immer noch am meisten. Sonst schiessen sich die Gegner auf die Schwachpunkte ein und man steht insgesamt als Phrasendrescher schlecht da.

    Rolf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.