Schlagwort-Archive: maXXim

Die Congstar-Odyssee

39,62€ – nachdem ich in der letzten Woche 3 SMS bekommen hab dass mein Maxxim-Konto aufgeladen wurde hat mich doch interessiert wieviel ich davon für den Support von Congstar ausgeben musste und hab online nachgeschaut. Die 0180er-Nummer kostet bei Congstar leider 69 cent pro Minute – und nicht 14 cent wie aus dem Festnetz. Also hab ich knapp ne Stunde mit Congstar telefoniert. Doch wie kam es dazu dass ich so lange Support benötigt habe?

Ich wollte mir als ich meinen Anschluss bei Congstar bestellt habe keine neue Congstar-DSL-Box kaufen, da von meiner Schwester noch eine übrig war die im letzten Jahr guten Dienst getan hat. Doch anscheinend hat sich bei Congstar im Hintergrund einiges getan – jedenfalls war es mit den verfügbaren Dokumentationen zu diesem Router nicht mehr möglich zu Congstar zu verbinden. Erst als ich als Provider „anderer Provider“ angegeben hatte konnte ich meine Kundennummer im jetzt von Congstar verlangten Format im Konfigurationsmenü abspeichern. Änlich lief es beim einrichten des VOIP-Anschlusses. Auch dort musste ich einen anderen Provider auswählen und dort andere Daten eingegeben hab als in der Dokumentation zu dem Router stand. An der Hotline wurde mir anfangs eher weniger geholfen – und auf den Anruf der Techniker der innerhalb von 48h kommen sollte warte ich immer noch vergeblich – aber wenigstens war der letzte Hotline-Mitarbeiter (bei meinem 5. oder 6. Anruf) dann so fähig mir das mit den Anderen Anbietern und die Daten dazu durchzugeben. Davor kamen nur Sachen wie: „Ist ihr passowrt sicher eingegeben“, „versuchen sie mal einen eingabe ohne @congstar.de“, „Ich habe ihr Passwort neu gesetzt, bitte trennen sie ihren Router 8h vom Stromnetz“,…) Aber jetzt tut es wenigstens.

Hier für alle die mal ein änliches Problem haben die Info wie es genau geklappt hat:

Internetzugang:
Provider-Auswahl: Anderer Provider
Benutzername: [Kundennummer]@congstar.de
Passwort: [Passwort von mein Congstar]
DNS-Server: leer lassen – nachdem der Router feststellt dass man sich doch mit Congstar verbindet scheint er dieseInformationen nicht zu brauchen

Telefonie:
Anbieter-Auswahl: Anderer Anbieter (Erscheint nur wenn man eine neue Rufnummer einrichtet – nicht wenn man eine schon eingerichtete bearbeitet)
Internetrufnummer: [Telefonnummer mit Vorwahl ohne Sonderzeichen]
Benutzername: [Telefonnummer mit Vorwahl ohne Sonderzeichen]@congstar.de
Passwort: [E-Mail-Passwort von Congstar] (entspricht wenn es nicht geändert wurde dem Passwort von mein Congstar)
Ortsvorwahl: Haken setzen – verwenden von [Vorwahl]
Registrar/Proxy: tel2.congstar.de
Port Registrar/Proxy: 5060

Heute mittag werd ich mir noch ein Telefon kaufen (Bei dem von den Vermietern bereitgestelltem alten Apparat  funktioniert das Mikrofon nicht mehr) und dann muss ich anfangen meine Deutschland-Flat zu benutzen, damit sich die 40€ Hotline-Gebühren auch gelohnt haben 😉

Mein Handy (2)

Seit letzter Woche telefoniert mein Handy billiger. Mein Vertrag war abgelaufen, ich hab gekündigt, und da es eigentlich alles kann was ich brauch (vielleicht wäre HSDPA noch ganz nett – aber ich glaub das muss einfach direkt in ein Notebook das dieses Jahr fällig wird direkt integriert werden) hab ich mich dazu entschieden mir kein neues zu gönnen. Mehrfach hat mein alter Anbieter versucht mich zu überzeugen doch bei ihm in einen Vertrag auch ohne Mobiltelefon einzusteigen – ohne erfolg. Denn immer noch wäre der Minutenpreis ins eigene Netz nur in der Homezone unter 10 cent gewesen – in andere Netze deutlich teurer. Und da im Laufe des letzten Jahres viele neue Prepaid-Reseller entstanden sind die telefonate zu allen deutschen Mobil- und Festnetzanschlüssen für unter 10€ anbieten hab ich mich dort mal umgeschaut. Wichtigstes Kriterium: Ich will meine Telefonnummer behalten. Hängen geblieben bin ich dann bei maXXim – da kostet die Minute nur noch 8 cent. Der Wechsel lief ohne Probleme:

  • Rufnummer war Ursprünglich nicht auf meinen namen Eingetragen – ein Anruf bei maXXim, die Daten des ursprünglichen Rufnummernbesitzers wurden genannt und es klappte.
  • Sim Karte kam rechtzeitig – und wurde einfach am Tag als der Vertrag abgelaufen war ins Handy eingelegt.
  • Irgendwelche neue Handy-Einstellungen kamen per SMS – wurden gespeichert und alles scheint zu funktionieren.
  • Telefonieren und SMS funktioniert wie bisher mit der gleichen Nummer.
  • Einziger Wehrmutstropfen: Wer mich bisher über eine O2-Flatrate kostenlos erreichen konnte kann das jetzt nicht mehr.

Das einzige worum ich mich noch nicht gekümmert habe ist das Einrichten meiner Mailbox (die kostenlos angerufen wird) – das mach ich noch in den nächsten Tagen.

Falls jemand seinem Handy auch maXXim verordnen will würd ich mich freuen wenn wenn meine Handynummer im Bestellvormular unter Kunden werben Kunden eingetragen werden würde – man muss ja die 5€ Prämie nicht ungenutz lassen. Und wer meine Nummer nicht hat – einfach melden 😉